Woche der russischen Sprache und Literatur

Vom 25.-31. Mai fand im Teremok die Woche der russischen Sprache und Literatur statt, die im Teremok schon zu einer guten Tradition geworden ist. Im Rahmen dieser Woche wurde allerhand veranstaltet.

Die kleinsten Schüler und Schülerinnen erfreuten mit der Aufführung eines Märchens und dem Wettbewerb „Schreibe, aber eile nicht!“.

DSC_6922

Und obwohl sie erst die Hälfte der Fibel durchgenommen haben, können sie die bereits gelernten Buchstaben schon gut schreiben. Außerdem zeichneten sie bemerkenswerte Zeichnungen zu den Märchen „Das Häschen“ und „Die Zauberblume“.

In vielen Klassen fanden Wettbewerbe und Olympiaden statt,

DSC_6922

bei denen die Schüler und Schülerinnen ihr Wissen und Können unter Beweis stellen konnten.

DSC_6929

Nun, und natürlich gab es auch unser beliebtes „KWN“,

DSC_6922

von den Kindern heiß geliebt, bei dem immer Platz für lustige Späße gibt.

DSC_6922

Außerdem wurden die Wettbewerbe „Mein Lieblingsgedicht“ und „Der beste Vorleser“ durchgeführt.

DSC_6922

Mit einer schönen Handschrift beeindruckten viele Schüler und Schülerinnen bei der Teilnahme an dem Wettbewerb „Der beste Kalligraf“.

DSC_6922

DSC_6922

Und am meisten hat erstaunt, dass einige Kinder sogar eine „Reise durch Russland“ absolvieren konnten.

DSC_6922

Die Sieger erwarteten wie immer Medaillen und süße Preise.


Ingo Reiche

Foto: Alexander Boltkov

One thought on “Woche der russischen Sprache und Literatur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.